Treppenlift Branchenbuch

Pflege Serviceportal Logo

Wussten Sie schon?

Der Kauf eines Treppenlifts kann von der Krankenkasse mit bis zu 4.000 Euro bezuschusst werden.

Voraussetzung ist das Vorliegen einer Pflegestufe.
Wenn Sie eine Anfrage nach einem Treppenlift stellen, berät Ihr Berater Sie auch gerne zu der Bezuschussung und hilft Ihnen bei allen Formalitäten.

Treppenlift Angebote

Einen Treppenlift gebraucht kaufen

Gebrauchte Treppenlifte gibt es für fast alle Treppenarten. Je nach Aufwand, also Höhe, Breite und Wendelung der Treppe, gestaltet sich auch der Preis.

Von geraden über L-förmige Treppen, Treppen mit Kurve oder Zwischenpodest gibt es aber keinen Treppenlift, den es nicht gibt. Für spezial angefertigte Treppen braucht man allerdings auch meist einen extra angefertigten Lift, der natürlich teurer ist als ein Standard-Treppenlift.

Da inzwischen aber viele Treppen identisch angefertigt werden, kann man Glück haben und einen günstigen, sicheren gebrauchten Treppenlift für die eigene Treppe finden. Einen 4 Jahre alten, gebrauchten Treppenlift z.B. für eine Wendeltreppe bekommt man im Internet (bei ebay) schon ab 100 Euro – von privat, für Selbstabholer, auf eigenes Risiko.

Ein neuer, gerader Treppenlift der Firma ThyssenKrupp (nur als Beispiel) kostet dagegen um die 4000 Euro.

Es gibt aber auch Internetportale (wie z.b. www.der-treppenlift.de) auf denen gebrauchte Marken-Treppenlifte in - so scheint es –geprüftem und einwandfreiem Zustand angeboten werden. Wer auf der sicheren Seite sein und kein Risiko eingehen will, sollte sich beim Kauf eines gebrauchten Treppenliftes immer auch von einem unabhängigen Fachmann beraten lassen.

Generell sollte man beachten, dass bei einem gebrauchten Treppenlift gegebenenfalls die Sitzpolster, Schalter und Verschleißteile erneuert werden. Auf Wunsch können gebrauchte Treppenlifte auch vom TÜV abgenommen werden, auf jeden Fall sollte eine TÜV-CE-Zertifizierung vorhanden sein.

In manchen Krankheitsfällen gibt es für einen gebrauchten Treppenlift eine Bezuschussung durch die Krankenkasse. Firmen mit Beratungsstellen für gebrauchte Treppenlifte finden sich im Branchenbuch jeder größeren Stadt, oder im Internet. z.B unter www.siemer-treppenlifte.de in Norddeutschland oder unter www.gelbex.de für Niedersachsen. Bei www.lifta.de bekommt der Kunde bundesweit kostenlose Beratung per Telefonrückruf, dort wird auch ein Kundendienst angeboten.

Gebrauchte Treppenlifte sind darüberhinaus nicht so schlecht wie ihr Ruf. Ordentlich überarbeitet lässt sich mit einem gebrauchten Treppenlift dennoch eine Menge im Vergleich zum Neupreis einsparen, zusätzlich kann der Käufer auch bei einem Second-Hand-Lift auf dem gleichen Garantieanspruch bestehen wie bei einem neuen Lift.

Die Preise für gebrauchte Treppenlifte liegen deutlich unter denen der neuen. Teilweise liegen die Preise sogar bei weniger als 50% von einem vergleichbaren neuen Modell.

Siehe auch: