Treppenlift Angebote vergleichen und sparen

Was für einen Lift suchen Sie?
Weiter

Sitzlift

Der Sitzlift ist das meistverkaufte Modell unter den Treppenliften. Dies liegt nicht zuletzt auch am günstigen Preis. Auch ist der Einbau relativ problemlos möglich. Selbst im Bereich von engen Wendeltreppen ist eine Montage realisierbar, im Gegensatz zum Plattformlift, der bei vielen Treppenformen nur mit großen Umbaumaßnahmen installiert werden kann.

Technik

Ihren Antrieb beziehen Sitzlifte aus einem leistungsstarken Elektromotor, der direkt in das Sitzmodul integriert ist. Der Sitz gleitet so über eine Schiene entlang die Treppe nach oben und unten.

Die Schiene ist in den meisten Fällen auf den Treppenstufen befestigt. In Ausnahmefällen kann sie aber auch an der Wand montiert werden. In Deutschland werden Einrohr- oder Zweirohrsysteme angeboten. Bei letzterem ist die Fahrt etwas "sanfter".

Ausstattung

Zur Standardausstattung von Sitzliften gehört mittlerweile der klappbare Sitz. In der Parkposition wird der Sitz einfach nach oben geklappt und die Treppe kann so von Fußgängern uneingeschränkt genutzt werden.

Maße
  • Zusammengeklappt braucht ein Sitztreppenlift abhängig vom Hersteller ca. 30-40 cm Platz (von der Wand ohne Geländer).
  • Aufgeklappt mit Fußbrett liegt der Platzbedarf für einen Sitztreppenlift bei ca. 55 bis 75 cm auch abhängig vom Modell.
Sicherheitseinrichtungen

Die Sicherheit bei der Fahrt auf dem Treppenlift zählt zu dem obersten Gebot. Deshalb verfügen Sitzlifte über einen Sicherheitsgurt, der ein Herausrutschen aus dem Sitz verhindern soll.

Um Hindernisse zu erkennen, verfügen moderne Sitzlifte über Sensoren. Liegt mal etwas auf der Treppe, so stoppt der Treppenlift automatisch. Das Hindernis kann dann vom Nutzer beseitigt werden, oder der Lift wird über das Bedienfeld wieder in die Gegenrichtung geschickt.

Auch gegen einen Stromausfall ist der Sitzlift gewappnet: Heutige Modelle verfügen über einen Akku, der sich automatisch wieder auflädt.

Komfort

Auf den Komfort wird großen Wert gelegt. So verfügen Sitzlifte in der Regel über gepolsterte Sitzflächen, Armlehnen und eine Fußstütze. Eine bequeme Fahrt ist so garantiert.

Über eine Fernbedienung kann der Lift "gerufen" werden. So kann ein Sitzlift auch von mehreren Personen im gleichen Haushalt benutzt werden.

Typische Ausstattungsmerkmale (teils gegen Aufpreis)
  • Klappbarer Sitz/Armlehnen/Fußstützen
  • Sicherheitsgurt
  • Sensoren um Hindernisse zu erkennen
  • Fernbedienung

Preise

Die Preise für eine gerade Treppe beginnen bereits bei 3.500 Euro. Für eine kurvige Treppe wird es schnell teuer, da die Schiene individuell angefertigt wird. Hier muss man mit dem doppelten Preis rechnen.

Gerade Treppe Treppe mit Kurve
Stockwerke 1 2* 1 2
Kosten inkl. Einbau 3.500 Euro 7.000 Euro 8.000 Euro 13.000 Euro
Abzüglich Zuschuss -3.500 Euro -4.000 Euro -4.000 Euro -4.000 Euro
Verbleibende Kosten

0 Euro

3.000 Euro

4.000 Euro

9.000 Euro

* Zwei voneinander getrennte gerade Treppenliftsysteme

Technische Daten

Stromversorgung 230 V über eine normale Haushaltssteckdose (Wechselstrom)
Betrieb über Akkus 12 V oder zweimal 12 V
Aufladung automatisch in den Ladestationen
Netzteil 24 V auf zwei Stufen
Frequenz 50/60 Hz
Stromstärke 1 A
Sicherungen 30 A
Kapazität 15 Fahrten je 24 h, 10 Fahrten ununterbrochen (abhängig vom Hersteller/Schienenlänge)
Ladezeit herstellerabhängig z.B. 16 Stunden
Stromverbrauch ca. 0,005 kWh (pro Fahrt)
Motorleistung zwischen 260 und 360 W je nach Hersteller
Geschwindigkeit zwischen 8 und 15 cm/sek (Anfahrtsverzögerung sowie Reduzierung in den Kurven)
Verkabelung meist in/an der Schiene
Antrieb Zahnstangenantrieb, Traktionsantrieb oder Allradtechnologie
Schiene gerade Treppe Aluminium Einzelschiene
Schiene kurvige Treppen (Doppel)Stahlrohr (z.B. 38 mm Durchmesser - herstellerabhängig) pulverbeschichtet
Befestigung der Schiene Stufenmontage über Teleskopstützen (am häufigsten), Wandmontage oder Klemmbefestigung
Steigung gerade Treppe herstellerabhängig z.B. 25 - 62 Grad
Steigung kurvige Treppe herstellerabhängig 0 Grad (Ebene, z.B. Flur) bis maximal 75 Grad
Tragfähigkeit herstellerabhängig von 120 kg bis max. 200 kg
Lautstärke herstellerabhängig von 50 dB bis 67 dB

Alternativen

Der Sitzlift eignet sich für Rollstuhlfahrer nur, wenn der Nutzer sich selbständig in den Sitz heben kann. Eine bessere Alternative stellt hier der Plattformlift dar, dessen Anschaffungskosten allerdings erheblich größer sind.

Vor- und Nachteile des Sitzliftes gegenüber anderen Modellen:
  • Günstiger Preis
  • Platzsparend
  • Unkomplizierter Einbau
  • Rollstuhlfahrer müssen sich selbständig aus dem Rollstuhl heben können
  • Schlechter Wiederverkaufspreis
Quelle: https://www.treppenlift-magazin.de/sitzlift

Haben Sie Fragen zum Thema Treppenlift? 06171-27 75 342 99