Treppenlift Angebote vergleichen und sparen

Was für einen Lift suchen Sie?
Weiter

Treppenlift-Zuschuss duch die Krankenkasse

Die Treppenlift Krankenkasse spielt beim Erwerb eines Treppenlifts sicherlich eine, wenn nicht sogar die zentrale Rolle, denn für viele Käufer stellt sie die einzige Möglichkeit dar, problemlos innerhalb weniger Tage und Monate einen solch großen Geldbetrag aufzubringen wie es ihn beim Treppenliftkauf braucht.

Unterstützt meine Krankenkasse mich auch?

Bezugspartner ist stets die eigene Pflegekasse. Diese ist entweder gesetzlicher oder privater Natur - je nachdem, für welche Versicherung man sich entschieden hat.

Besonders bei privaten Krankenkassen gilt es, Vorsicht walten zu lassen, denn hat man keine spezifische Versicherungsvorsorge für den Eintritt einer altersbedingten Umbauarbeit abgeschlossen, kann es sein, dass man keinerlei Bezuschussung erhält. Das allerdings ist nicht der Regelfall.

Versicherte bei gesetzlichen Pflegeversicherungen können mit einer Bezuschussung von maximal 4.000 Euro rechnen. Dieser Betrag wird für Umbauten im Eigenheim generell zur Verfügung gestellt, wenn der Bedarf dafür zweifelsfrei nachgewiesen werden kann. Dies geschieht über die national bekannten Pflegegrade, die Auskunft darüber geben, wie hoch der Pflegebedarf bei einzelnen Bedürftigen ist. Bei Eheleuten im gleichem Haushalt, die beide pflegebedürftig sind, sind auch bis zu 8.000 Euro Zuschuss möglich. Treppenlifte für gängige Treppen sollten so komplett über die Krankenkasse bzw. Pflegeversicherung zu finanzieren sein.

Kosten eines Treppenlifts mit Zuschuss

Sitzlift
gerade Treppe
Sitzlift
Treppe mit Kurve
Plattformlift
gerade Treppe
Preis inkl. Einbau 3.500 Euro 8.000 Euro 10.000 Euro
Abzgl. Zuschuss 3.500 Euro 8.000 Euro 10.000 Euro
Verbleibende Kosten 0 Euro 4.000 Euro 6.000 Euro

Die Preise in der Tabelle sind ca.-Angaben. Die Kosten können sich je nach Länge und Beschaffenheit der Treppe unterscheiden und sind auch von der Wahl des Anbieters abhängig.

Zuschuss bei gebrauchten Treppenliften

Wenn Sie einen gebrauchten Treppenlift bei einem Hersteller inkl. Einbau kaufen, so können Sie diese Kosten bei der Krankenkasse voll auf den Zuschuss anrechnen lassen. Voraussetzung ist eine ordentliche Rechnung.

Etwas anders sieht es aus, wenn Sie den Lift gebraucht kaufen und selbst einbauen. Wenn Sie eine Rechnung vom Verkäufer erhalten, so können Sie auch diese bei der Krankenkasse einreichen. Die eigene Arbeitszeit für den Einbau können Sie allerdings nicht geltend machen. Evtl. ist aber der Verdienstausfall (bei unbezahltem Urlaub) erstattungsfähig. Dies sollte vorab mit der Krankenkasse abgeklärt werden.

Voraussetzungen für einen Treppenlift-Zuschuss

  • Es muss ein Pflegegrad vorliegen. Pflegegrad 1 reicht aus.
  • Es muss sich durch den Treppenlift eine bessere Lebensführung des Pflegebedürftigen einstellen.

So gehen Sie vor um den Zuschuss zu erhalten

  1. Baurechtliche Aspekte klären

    Wenn Sie in einem Mietshaus wohnen, müssen Sie den Einbau des Treppenlifts zunächst mit dem Vermieter abklären. Besorgen Sie sich vom Vermieter eine schriftliche Einverständniserklärung.

  2. Pflegegrad beantragen

    Für den Beleg eines Pflegegrades bedarf es lediglich ein wenig Schriftverkehr mit der Pflegekasse und einen Hausbesuch des MDK. Schauen Sie auch in die Anleitung zur Beantragung eines Pflegegrades.

  3. Kostenvoranschlag einholen

    Die Krankenkasse benötigt einen Kostenvoranschlag für die Umbaumaßnahme. Fordern Sie gleich mehrere Angebote für einen Treppenlift an. Wählen Sie aus diesen Angeboten das passende aus und reichen Sie den Kostenvoranschlag ein.

  4. "Antrag zur wohnumfeldverbessernde Maßnahme" stellen

    Stellen Sie den Antrag bei Ihrer Pflegekasse. Hier erhalten Sie Vorlagen für den Antrag. Wie bei dem Pflegegrad prüft in den meisten Fällen der Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen den Antrag durch einen Hausbesuch.

  5. Treppenlift einbauen lassen

    Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, warten Sie mit dem Einbau bis Sie den positiven Bescheid von der Krankenkasse erhalten haben.

  6. Originalrechnung bei der Krankenkasse einreichen

    Schicken Sie die Originalrechnungen an die Krankenkasse um die Erstattung zu erhalten.

Möchten Sie ausgiebige Informationen zu unterschiedlichen Modellen und ihren Kosten erhalten, starten Sie eine Anfrage auf den Seiten des Treppenlift Magazins. Umgehend werden wir Ihnen Informationsmaterial zukommen lassen.