Treppenlift Angebote vergleichen und sparen

Was für einen Lift suchen Sie?
Weiter

Wie sicher sind Treppenlifte?

Bei dem Einbau und der Nutzung von Treppenliften spielt die Sicherheit natürlich immer eine große Rolle. Zum einen sollte der Nutzer sowohl bei der Fahrt als auch beim Ein- und Ausstieg ein sicheres Gefühl haben. Zum anderen darf die Treppe bzw. die Umgebung der Treppe auch nach Einbau des Treppenlifts in der normalen Nutzung nicht beeinträchtigt werden und muss auch weiterhin sicher genutzt werden können.

CE Kennzeichnung

Treppenlifte fallen unter die CE-Kennzeichnungspflicht. Diese muss auf dem Typenschild ausgewiesen werden und bestätigt, dass alle relevanten Normen eingehalten werden.

Sicherheitsgurt

Jeder Treppenlift ist mit einem Sicherheitsgurt versehen, der bei jeder Fahrt angelegt werden sollte. Dies garantiert, dass der Treppenliftnutzer während der Fahrt nicht vom Sitz herunterfallen kann, auch z.B. bei einer Ohnmacht nicht.

Integrierte Stoppfunktion

Treppenlifte sind an mehreren Punkten, z.B. an der Fußstütze, mit Sensoren ausgestattet, die dafür sorgen, dass der Lift anhält, sollte sich ein Hindernis auf der Treppe oder an der Fahrschiene befinden. Dadurch kann verhindert werden, dass sich Gegenstände oder andere Hindernisse mit dem Lift verklemmen können.

Schloss

Treppenlifte sind über ein Schloss gesichert d.h. ähnlich wie bei einem Auto kann der Lift nur genutzt werden, wenn der Schlüssel im Schloss steckt. Darüber kann auch ein unerlaubter Zugriff durch Unbefugte verhindert werden.

Geschwindigkeit

Treppenlifte befahren die Treppe in gemäßigtem Tempo. Beim Start gibt es zusätzlich eine Anfahrtsverzögerung und auch in den Kurven wird die Geschwindigkeit noch mal reduziert, so dass man während der Fahrt immer ein sicheres Gefühl haben kann.

Akkubetrieb

Selbst bei einem Stromausfall kann der Treppenlift weiter genutzt werden, da der Betrieb über Akkus erfolgt. Bei normaler Akkuladung sind – auch wenn kein Strom mehr für die Aufladung der Akkus zur Verfügung steht - rund 10 Fahrten innerhalb von einem Tag möglich.

Manueller Betrieb

Bei Störungen kann der Treppenlift auch manuell bewegt werden z. B. mit Hilfe einer Handkurbel. Sollte der Lift also einmal aufgrund einer Störung mitten auf der Treppe stehen bleiben, kann er auf diese Weise trotzdem bis zum nächsten Haltepunkt bewegt werden, so dass für den Nutzer ein sicherer Ausstieg möglich ist.

Ein-/Ausstieg

Durch eine entsprechende Planung - gegebenenfalls mit Extras wie z.B. einem Drehsitz (manuell oder elektrisch) - wird gewährleistet, dass ausreichend Platz vorhanden ist, um sicher in den Lift ein- bzw. auszusteigen.

Möglichkeit für eine normale Treppennutzung trotz Treppenlift

Jeder Treppenlift wird so ausgelegt, dass die Treppe auch weiterhin noch normal benutzt werden kann. Dafür werden vom Fachberater vor Ort genaue Maße genommen, um zu prüfen, ob nach Einbau eines Treppenlifts die vorgeschriebenen Fluchtwegbreiten auf der Treppe eingehalten werden können. Auch die Parkposition für den Lift muss entsprechend geplant werden.

Zusatzfunktionen

Eingeklappter Sitzlift

Für Sitztreppenlifte gibt es Standard- und für besondere Einbausituationen auch Zusatzfunktionen, die sicherstellen, dass nach Einbau keine Stolperfallen entstehen. So können die Sitzfläche, die Armlehnen und das Fußbrett bei Nichtgebrauch platzsparend hochgeklappt werden. Beginnt die Treppe z.B. direkt an einer Tür, gibt es verschiedene technische Lösungen (z.B. Klappschiene, Steil- oder First Step Start), die sicherstellen, dass durch die Fahrschiene des Treppenlifts der Durchgang nicht behindert wird.

Nur durch die Planung und Konzeption eines Treppenlifts von einem Fachmann kann gewährleistet werden, dass sowohl die Nutzung des Treppenlifts als auch die normale Nutzung der Treppe in jeder Hinsicht sicher ist.

Haben Sie Fragen zum Thema Treppenlift? 06171-27 75 342 99